Anlagestrategie

Die Pensionskasse der Burkhalter Gruppe hat sämtliche Anlagevorschriften und Bestimmungen, insbesondere auch diejenigen des BVG, der BVV2 sowie die Weisungen und Empfehlungen des BSV und der kantonalen Aufsichtsbehörde jederzeit einzuhalten.

Die Pensionskasse der Burkhalter Gruppe erlässt im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen vorliegende Anlagerichtlinien, die auf ihre spezifischen Bedürfnisse und insbesondere ihre Risikofähigkeit zugeschnitten sind. Diese Anlagerichtlinien werden in Form einer langfristig anzustrebenden Vermögensstruktur konkretisiert (Strategische Asset Allocation).

Es werden sogenannte taktische Bandbreiten erlassen. Innerhalb dieser Bandbreiten darf von der strategischen Vermögensstruktur abgewichen werden. Die entsprechenden Richtlinien und Begrenzungen beziehen sich immer auf Marktwerte.

Die Erwirtschaftung kurzfristiger Gewinne steht nicht im Vordergrund. Dadurch soll langfristig eine nachhaltige Stärkung der Ertragskraft des Stiftungsvermögens sichergestellt werden.

Die Pensionskasse der Burkhalter Gruppe hält bei folgenden Unternehmungen direkte Aktientitel: Nestlé, Warteck Invest, Swiss Re und Zurich Insurance Group. Gemäss Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften (VegüV) sind Vorsorgestiftungen verpflichtet, zu informieren, wie die Stimmrechte ausgeübt worden sind. Die Detailangaben dazu finden Sie im angefügten Dokument

|